Konzertreise Eilenburg 2017 - Bericht

Am 1. Mai-Wochenende gingen wir nach 6 Jahren mal wieder auf Konzertreise zu unseren Freunden nach Eilenburg. Vor 2 Jahren hatten wir den Musikverein Eilenburg bei uns zu Gast und dieses Mal waren wir wieder dran, sie in der Nähe von Leipzig zu besuchen, um bei ihrem 20-jährigen Jubiläum mitzuwirken. Es war der dritte Besuch in Eilenburg und das insgesamt fünfte Gemeinschaftskonzert. Das erste Mal waren wir genau vor 10 Jahren bei ihnen zu Besuch, um damals das 10-jährige Jubiläum mit zu umrahmen. Beim zweiten Besuch 2011 in Eilenburg durften wir die 1050-Jahr-Feier der Stadt Eilenburg im Rahmen eines Kirchenkonzertes mitgestalten. Am Samstagmorgen um 7.00 Uhr in der Früh ging es los mit vollgepacktem Bus plus Anhänger. Das besondere an diesen Gemeinschaftskonzerten ist das Klangerlebnis - nicht nur für die Gäste des Konzerts sondern auch für uns. Der Streichorchester-Sound kombiniert mit unserem Bläserklang ist phänomenal! Und so waren wir alle schon gespannt und voller Vorfreude auf das kommende Wochenende, die musikalischen Klänge und die gemeinschaftlichen Unternehmungen, die bei diesen Ausflügen auch nie zu kurz kommen. Wir erreichten unseren Zielort nach einer angenehmen Fahrt wie geplant ohne Verzögerung und nach dem Quartiers-Bezug trafen wir uns wieder alle gemeinsam im Tierpark geselligen Abend miteinander zu verbringen. Am nächsten Morgen ging es los mit der gemeinsamen Probenarbeit. Das Programm war wieder so gestaltet, dass wir einige Stücke mit beiden Musikvereinen gemeinsam spielten, aber auch jeder Musikverein seine eigenen Solo-Stücke hatte. Immer wieder spannend zu erleben ist es, wenn wir die bisher separat geprobten Stücke dann gemeinsam spielen. Aber beide Dirigenten, Gabi Hammermann vom Musikverein Eilenburg als auch unser musikalischer Leiter Heribert Herbrich, sind eben Profis - und das hat man auch wieder daran gemerkt, dass fast alles auf Anhieb perfekt gemeinsam geklappt hat, was natürlicher einer intensiven und akribischen Vorarbeit und Abstimmung bedurfte! Um 15.00 Uhr starteten wir dann mit der mächtigen „Fanfare for Common Man" gemeinsam in den Nachmittag. Es war ein wunderschönes und wieder mal außergewöhnliches Konzert mit Gänsehaut-Momenten! Am Montagmorgen stand ein weiterer Auftritt im Tierpark an, bei dem wir die Gäste mit bester Unterhaltungsmusik beschallten. Dieser Auftritt war ebenfalls etwas ganz besonderes, da es das erste Mal war, dass dort ein Musikverein aufspielte. Doch es gefiel allen so gut, dass wohl auch einer zukünftigen Zusammenarbeit zwischen Tierpark und Musikverein Eilenburg nichts mehr im Wege steht. Und dann ging es auch schon wieder Richtung Heimat, mit vielen neuen und aufgefrischten Eindrücken im Gepäck und mit einem zufriedenen und glücklichen Gefühl, dass doch wieder alles geklappt hatte wie erwartet und erhofft und dass es auch dieses Mal wieder ein herrliches Erlebnis mit unseren Freunden aus Eilenburg war!

Artikel Leipziger Volkszeitung